Chinesische und westliche Phytotherapie
 


 Immunmodulation, z.B. bei Allergien
 Antibakterielle und antivirale Wirkstoffe
 Phytohormone
 Qi-Regulation, Auflösen von Stagnationen
Heilen mit Pflanzenwirkstoffen

Viele Erkrankungen können mit pflanzlichen Präparaten Linderung und Regulierung finden. Aus Blüten, Blättern, Rindenextrakten oder Wurzeln von Heilpflanzen
gewonnene Medizinalstoffe gehören neben Ernährungsumstellung, Tuina und Akupunktur zu den wirkungsvollen Methoden der chinesischen Medizin.

Geschätzt werden immunstärkende und -modulierende Pflanzenextrakte,
antibakterielle und antivirale Wirkstoffe, Kräuter zur "Stärkung der Mitte" sowie hormonell ausgleichende Pflanzenstoffe. Sowohl akute wie auch chronische Krankheiten können mit chinesischer Medizin behandelt werden. (Grippale Infekte, Heuschnupfen, Neurodermitis, Abnahme der Knochendichte, Magenprobleme...)

Besonderen Wert lege ich in meiner Praxis auf hervorragende Arzneimittelqualität in höchster Reinheit, rückstandskontrolliert und aus geprüften Herstellerbetrieben. Die Zutaten der Kräuterrezepturen wirken synergetisch, damit verschiedene Aspekte der Krankheit angesprochen werden können und erwünschte Wirkungen der Kräuter verstärkt werden.
Die Mischungen werden individuell auf den jeweilligen Krankheitsbefund angepasst. So kann die traditionsreiche chinesische Kräuterbehandlung mit ihren über 2000 Jahren Erfahrung den Heilungsprozess bei vielen Krankheitsbildern wirkungsvoll unterstützen.
Neben der chinesischen Phytotherapie kommen selbstverständlich auch bewährte westliche Kräuterpräparate zum Einsatz.